Burg Brandenstein

Burg Brandenstein, 36381 Schlüchtern - Tel. 06661 3888 oder info@burg-brandenstein.de

- Tag des offenen Denkmals 2021 am 12. September - Mehr hier »

Tag des offenen Denkmals

bild-burg-brandenstein

Alljährlich findet der „Tag des offenen Denkmals“ am zweiten Sonntag im September statt.

 

Diesjährig am 12. September 2021:

 

– Führungen ganztägig –  jeweils nach Bedarf…….

 

 

Seit Anfang September 2021 gelten auch im Main-Kinzig-Kreis wieder verschäfrte Corona-Bedingungen: es gelten uneingeschränkt die 3-G-Regeln: Zutritt ist nur als

Genesener,

Geimpfter

oder tagesaktuell Getesteter  (Gültigkeit bei Eintritt 24 h) möglich.

Während der Führungen, an der Infostation und an den Theken gilt Maskenpflicht!

Wir danken für Ihr Verständnis!

Seit 1996 wird zur Umrahmung der kostenlosen Führungsangebote ein kleines Burgfest organisiert.

Folgende drei kostenlose Führungen werden den ganzen Tag nach Bedarf angeboten:

Burggeschichte…
… mit Informationen zur Baugeschichte der über 750-jährigen Anlage, zur Fehde des „Raubritters“ Mangold von Eberstein Anfang des 16. Jahrhunderts, zu den Besitzern, der Familie von Brandenstein-Zeppelin.  Es besteht auch die Möglichkeit an diesem Tag die obere Gartenterrasse im Innenhof und den neu eingerichteten Festsaal im Gewölbekeller des Haupthauses, die sonst nicht zugänglich, sind zu besichtigen. Hier gibt es auch allerlei „Neues“ zu berichten, nämlich zu den 2020 erst abgeschlossenen Restaurierungsarbeiten an der ehemaligen Schildmauer der mittelalterlichen Burg……

schulklassen-burg-brandenstein-1Holzgerätemuseum…
… mit Vorstellung einer Auswahl von interessanten wie auch manchmal kuriosen Gerätschaften früheren Zeiten, wie etwa einer Mehlsackausklopfmaschine und anderen „Rätselgeräten.

Oder man erfährt etwas zum Ursprung der „Stichprobe“ und anderen noch heute – oft im übertragenen Sinn – verwendeten Begriffen.

siebild-sammlungJapanische Siebold-Sammlung…
… mit lebhaften Eindrücken von den Erlebnissen Philipp Franz von Siebolds im fernen Japan des frühen 19. Jahrhunderts. Er führte dort umfangreiche wissenschaftliche Erhebungen durch und sorgte im Folgenden für einen intensiveren Austausch zwischen der japanischen und der westlichen Kultur.

Spenden für Museen und Führungen werden dankend entgegengenommen. Diese Jahr geben wir alle Spenden an die Flutopferhilfe der Deutschen Stifung Denkmalschutz weiter!!!

Der Festbetrieb im Außenhof beschränkt sich bei diesem Fest auf die Verköstigung mit der bewährten Brandensteiner Apfelbratwurst vom Grill sowie Blechkuchen und Kaffee. Im Ausschank gibt es Kloster Urstoff, dieses Jahr in Flaschen, Brandensteiner Bio-Apfelsaft und Wasser.

bild-bierbrauen-schmal