Burg Brandenstein

Burg Brandenstein, 36381 Schlüchtern - Tel. 06661 3888 oder info@burg-brandenstein.de

- Tag des offenen Denkmals am Sonntag, dem 10. September - Mehr hier...

Bierbrauen

bierbrauen-burg-brandenstein-1Die besondere Attraktion unter den Angeboten der Burg ist das Bierbrauen mit historischen Gerätschaften.

Wie im Mittelalter wird beim Bierbrauen zuerst das Malz mit einer Handmühle zerschrotet und dann in 5o° warmen Wasser eingemaischt. Unter ständigem Rühren müssen in aller Ruhe eine Reihe von Wartezeiten und Temperaturstufen abgearbeitet werden, bis schließlich die Stärke der Gerstenkörner vollständig zu gelöstem Zucker umgewandelt worden ist. Nun wird im Läuterbottich die flüssige Würze von den festen Bestandteilen des Trebers getrennt und im Sudkessel zum Kochen gebracht. Während dem mindestens einstündigen Sud wird der Hopfen als Gewürz zugegeben. Der Vorteil dieses altertümlichen Verfahrens ist, dass jeder Arbeitsschritt von allen unmittelbar gesehen, geschmeckt und gerochen werden kann.

Hier endet im Allgemeinen das etwa 5-stündige Seminar und erst am nächsten Tag wird die fertige, abgekühlte Würze in ein Gärfaß abgezogen und mit untergäriger Brauhefe versetzt. Gärung und anschließende Reifung finden im kalten ehemaligen Eiskeller der Burg statt.
Nach gut vier Wochen ist das dunkle, kräftige Burg-Bier dann fertig zum Verkosten.

bierbrauen-burg-brandenstein-3

Prüfen der Maische

Niemand will vier Wochen auf ein kühles Bier warten, deswegen verkostet jede Seminargruppe schon während des Brauens natürlich ein fertiges Bier einer vorangegangenen Gruppe!

Das Bierbrauseminar kostet – unabhängig von der Teilnehmerzahl von einer bis 25 Personen – pauschal 175 €.

Die Hofbrauerei selbst ist zwar überdacht, aber witterungsbedingt ist die Brausaison eher von April bis Oktober anzusetzen. Natürlich kann bei Benutzung des nebenan befindlichen beheizbaren „Jagdschuppens“ auch in den Wintermonaten gebraut werden. Hierbei muss ein Heizkostenzuschlag von 20,– € angerechnet werden.

01-4-ausschnittGerne sorgen wir für eine rustikale Verköstigung während des Brauens: Es gibt deftige Eintöpfe vom Feuer – mit oder ohne Fleisch, bzw. Wurst, leckere Brotzeiten oder Gegrilltes vom nahen Holzkohlegrill. Gerne wird auch auf das Angebot von Kaffee und Blechkuchen zurückgegriffen. Termine und weitere Preise auf Anfrage.

In den Wartezeiten des Brauens lassen sich auch gut kurze Führungen – je nach Interessenlage – zur Burggeschichte, durch den Burggarten, durch das Holzgerätemuseum oder auch zur japanischen Siebold-Sammlung einflechten.

Die Kosten liegen je Führung und Person bei 2 €, bei zwei Führungen gibt es eine Ermäßigung auf 3,50 €, bei drei Führungen auf 5 € und bei vier auf 6 €.

bierbrauen-auf-burg-brandenstein-bis-25-pers-349a5Das Brausemniar ist geeignet für alle Gruppen, die einen Ausflug auch mit eigenen Aktivitäten füllen möchten und neben geselligem Beisammensein auch Interesse an amüsanter Weiterbildung haben.

Bisher haben wir mit viel Spaß bei Betriebsausflügen, mit Schülern ab der 10. Klasse, zu Familienfeiern oder Geburtstagen gebraut.

Anfragen hier…